Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bund und Land wollen den Ausbau des schnellen Internets in der Stadt Veringenstadt vorantreiben

Stadt Veringenstadt, den 11. 01. 2023

Schnelles Internet mit Glasfaseranschluss an jedes Gebäude muss so selbstverständlich sein wie der Anschluss an Strom und Wasser – ganz besonders im Ländlichen Raum. Die digitale Infrastruktur ist ein zentraler Standortfaktor und so wichtig wie die klassischen Verkehrswege.

Die erste Hürde für den weiteren Ausbau des Breitbandnetzes in Veringenstadt ist genommen. Veringenstadt erhält den Zuwendungsbescheid für den Breitbandausbau des Bundes. Gefördert werden hierbei sogenannte "Graue Flecken", die in einem Markterkundungsverfahren als unterversorgt festgestellt wurden. Dies sind demnach Aussiedlerhöfe und verschiedene Gebäude in Randgebieten „Wir freuen uns riesig über diesen positiven Bescheid.“, so Bürgermeister Maik Rautenberg.

Die Förderung setzt sich aus 50% Bundesmitteln und einer 40%-Ko-Finanzierung des Landes zusammen. Ausgehend von kalkulierten Baukosten von mehr als 3 Millionen Euro beträgt die Bundesförderung 50 %, d. h. 1.707.067 Euro. Das Land Baden-Württemberg trägt 40 % und die verbleibenden 10 % der Investitionssumme trägt Veringenstadt selbst. Der Zuwendungsbescheid für die Ko-Finanzierung des Landes wird im Frühjahr 2023 erwartet.

Damit kann, nach der bereits erfolgten Erschließung einiger Gebiete in Veringenstadt und den Teilorten mit schnellem Internet in den vergangenen Jahren der Ausbau in weiteren Bereichen erfolgen.

 

 

Unsere Veranstaltungen

Sind Sie
noch auf der Suche?

Durchsuchen Sie die Seite mit Stichwörtern: